Computer
 
Computeranimation
 
> Kultur
  > Klassische Musik
 
Schifahren
 
Segeln
 
Wohnmobil
 
Anderes

Kultiviertes Essen und Trinken unterscheidet uns von den Tieren. Manchmal auch unser Denkevermögen. Der größte Unterschied liegt aber darin, sich für Kultur zu interessieren, sie verstehen zu lernen und zu genießen !

"Oper" (ital. opera in musica, von lat. opus - Arbeit, Werk) bezeichnet man seit etwa 1650 eine musikalische Bühnengattung, die mit musikalischen Mitteln, Gesang und Orchester gestaltet wird. Zur Gesamtwirkung der Oper vereinigen sich Musik, Dichtung, Gesangs- und Schauspielkunst, Ballett, Bühnenbild (Malerei, Beleuchtung und Architektur), Maske und Kostüme. Hierbei nutzt vor allem die Musik ihre vokalen und instrumentalen Ausdrucksmittel zur Gestaltung der dramatischen Aktion, der Charaktere, der Rede und der Gestik.

"Schauspiel" ist das Ereignis der Inszenierung einer dramatischen Idee, i. d. R. eines Dramas oder einer anderen literarischen Vorlage, auf einer Bühne. Theateraufführungen können mit den Mitteln des Sprechtheaters, pantomimisch oder als Stegreifspiel erfolgen. Die Aufführung ist ein Produkt kollektiver künstlerischer Arbeit, die von der Regie geleitet und von Bühnentechnik, Maske, Fundus und anderen Funktionsbereichen unterstützt wird.

"Kabarett" stammt vom französischen „cabaret“ ab. „Cabaret“ nennt man dort schon seit jeher die drehbaren Speise- oder Salatplatten, die in kleinen Fächern oder Schüsselchen mit Saucen oder anderem Inhalt gefüllt wurden. Wohl aus diesem Grunde gab man Theatervorführungen, bei denen dem Publikum ein Programm mit ganz unterschiedlichen Nummern (Chansons, Zirkusnummern, Camera Obscura) gezeigt wurde, den Namen „cabaret“, welcher später zu „Kabarett“ eingedeutscht wurde.

"Klassische Musik" bedeutet im historischen Sinn die Musik der Zeitperiode der Klassik (17.-19.Jhdt.). In der Alltagssprache wird mit Klassischer Musik oft die Gesamtheit der abendländischen Kunstmusik bezeichnet, wobei die Bereiche der Alten Musik und Neuen Musik meist nicht im Bewusstsein des „durchschnittlichen Klassik-Hörers“ verankert sind, da dieser hauptsächlich Musik aus dem 18., 19. und frühe Musik des 20. Jahrhunderts kennt.

"Maler" können Sie bei diesem Link eingeben. Maler, die Sie am liebsten mögen. Ich bevorzuge Egon Schiele, der schon der Lieblingsmaler meines Vaters war.

"Literatur" : Meine Lieblings-Schriftsteller !

Fragen beantworte ich gerne, senden Sie einfach eine Mail an :